Politik

Politik war für mich immer die Gestaltung menschlicher Schicksale; die Förderung der Wohlfahrt der Bürger.

Politisch immer interessiert, nahm ich 1971 die Möglichkeit wahr, eine Freistellung vom Außenministerium, dem ich seit 1969 angehörte, zu erhalten, um im Team von Alois Mock zu arbeiten. Dieser war gerade zum Obmann des Österreichischen Arbeiter-und Angestellten-Bundes der ÖVP gewählt worden. Er verkörperte  für mich Aufbruch Integrität und Modernität verkörperte.

Vom Anfang an war ich bemüht, eine Verbindung von Theore und Praxis herzustellen, was in Publikationen zur katholischen Soziallehre und zu aktuellen politischen Themen zum Ausdruck kam. Da mir schon damals klar war, daß der "Wohlfahrtsstaat" das politische Modell zumindest für die nächste Generation würde, sollte im Sammelband "Verantwortung in Staat und Gesellschaft", den ich redigierte, dargestellt erden, wie sich der Wohlfahrtsstatt mit persönlicher Verantwortung von anderen politischen Modellen unterschied.

Als Abgeordneter zum Nationalrat von 1977 bis 1993 habe ich ebenfalls versucht, habe ich ebenfalls versucht, zu jenen Themen zu publizieren, die ich im "Hohen Haus" vertrat, wie innere Sicherheit; Kontrolle der Verwaltung und Verwaltungs-Reform; Politik und Zeitgeist oder Außenpolitik.